Credits

retour

Titre:

NO TIME TO DIE

Titre allemand:NO TIME TO DIE
Titre anglais:NO TIME TO DIE
Pays de production:Ghana; Deutschland 2007
Format:BetaSP, DVD
Couleur:Couleur
Langue:OF engl. m. dt. UT
Durée:90 Minutes
Cycle:Africa goes Veedel; 50 Jahre Unabhaengigkeit Ghana


Réalisateur:Ampaw, King
Scénario:Ampaw, King
 Bädekerl, Klaus
Caméra:Horak, Edwin
 Ladzekpo, Yao
Musique:Makhamba, Ben Michael
  
Acteurs:Bucknor, Kofi
 Dontoh, David
 Ofori, Agatha
Producteur:Ampaw, King
 Panzer, Wolfgang
 Springer, Bernhard
Sociétié de production:Afromovies
 Filumé Filmproduktion
 rue Lines Entertainment



Synopsis



©
Asante conduit une voiture noire et brillante, mais le fait qu´il transporte des cadavres l´empêche de trouver une femme. Il a donc toutes sortes d`obstacles à surmonter pour gagner le cœur d`une jeune danseuse. Le film offre un aperçu humoristique mais profond des conditions de vie traditionnelles et modernes au Ghana.



Remarque


Filmfestival 2007 Tarifa: Preis für den besten Schauspieler für David Dontah.

Der Film über den ghanaischen Leichenbestatters stellt – ganz nebenbei – die Begräbniskultur der Ga aus Ghana vor. Sie bestatten ihre Toten in Fantasie-Särgen, die an Berufe und Vorlieben der Verstorbenen zu deren Lebzeiten erinnern. Je nach Auftrag fertigen Kunsttischler Särge, die aussehen wie überdimensionale Turnschuhe (für Sportler), Zwiebeln (für Marktfrauen), Mehlsäcke (für Bäcker) oder – so im Film – wie ein Flugzeug, weil die Verstorbene davon geträumt hatte, einmal zu fliegen.