Africa goes Cologne - Cologne goes Africa

24. bis 27. September 2009 im Filmforum im Museum Ludwig

Cineastische Begegnungen zweier Welten

Zwischen Afrika und Köln bestehen vielfältige Beziehungen, die auch cineastisch ihren Niederschlag gefunden haben: in Spiel- und Dokumentarfilmen, Musikvideos und Fernsehreportagen, realisiert von afrikanischen und Kölner Filmschaffenden.

FilmInitiativ Köln e.V. bietet mit der viertägigen Filmreihe die Möglichkeit, einige herausragende Beispiele für diese cineastische Annäherungen kennen zu lernen und mit den FilmemacherInnen, die sie realisiert haben, zu diskutieren.

Das Programmheft und die Termine finden Sie hier.

Highlights des Filmfestivals "Jenseits von Europa X"

05.-26. Mai 2009

05. Mai: "WWW - What a wonderful World" von Faouzi Bensaïdi (Marokko)
12. Mai: "Ezra" von Newton Aduaka (Nigeria)
19. Mai: "Barakat!" von Djamila Sahraoui (Algerien)
26. Mai: "Retour à Gorée" von Pierre-Yves Bourgeaud / Youssou N'Dour (Schweiz/Luxemburg)
In Zusammenarbeit mit dem Allerweltskino Köln und OFF Broadway.

28. Mai: "Ouaga Saga" von Dani Kouyaté (Burkina Faso) - Schulvorstellung
In Zusammenarbeit mit dem Filmforum im Museum Ludwig.

28. Mai: "Making of" von Nouri Bouzid (Tunesien)
In Zusammenarbeit mit dem Filmhaus Kino Köln.

Das Programm finden Sie hier.

 

Mali-Veranstaltung am 14. Januar 2009


Neues vom Dakar-Niger-Express

Im Mai 2007 war der malische Eisenbahngewerkschafter Tiècoura Traoré zum ersten Mal in Köln und hat über die Aktivitäten des malisch-senegalesischen Bürgerkomitees "Cocidirail" berichtet, das eine Protestkarawane gegen den Ausverkauf der Eisenbahnstrecke Bamako-Dakar entlang der Strecke plante.
Inzwischen haben der Protest und der Widerstand Erfolge gezeigt.
Tiècoura Traoré ist am 14. Januar wieder in Köln, um darüber zu informieren.