Festival V – Jenseits von Europa

Das fünfte afrikanische Filmfestival präsentierte einen Überblick über das aktuelle Filmschaffen mit 32 Filmen aus 12 Ländern. Schwerpunkt der Reihe: "Migration im afrikanischen Kino und europäische Realität", ein Programm in Zusammenarbeit mit der Kampagne "Kein Mensch ist illegal".

Vom 12. bis 18. März 1998 waren zu Gast: José Laplaine/Zaire/Kongo (Regisseur) "Le Clandestin" und "Macadam Tribu"; Ahmat Mahamat/Tschad (Regieassistent) "Bouzie"); Anne Laure Folly/Togo (Regisseurin) "Les Oubliées".