Biografie Serge Bayala

zurück



©
Serge Bayala wurde 1974 in der Elfenbeinküste geboren und besuchte dort die Grundschule, bevor er mit seinen Eltern nach Burkina Faso kam und seine Ausbildung in Ouagadougou absolvierte. Schon als Jugendlicher übernahm er Rollen in der Theatergruppe seiner Schule. Danach studierte er vier Jahre Journalismus. Seit 1997 arbeitet er für die nationale Fernsehanstalt Burkina Fasos. Dort übernahm er 1998 in der Fernseh-Sitcom "A Nous la vie" seine erste Hauptrolle. Die flott geschnittene Sitcom war beim jugendlichen Zielpublikum in Westafrika so beliebt, dass 2001 eine weitere Staffel produziert wurde, an der auch Regisseur S. Pierre Yaméogo beteiligt war.

Bei den Dreharbeiten lernte er Serge Bayala kennen, der zwischenzeitlich auch einige Nebenrollen in Kinofilmen (so in Siraba von Issa Traoré de Brahima) übernommen hatte, und engagierte ihn als Hauptdarsteller für seinen Spielfilm Moi et mon blanc. Die Rolle kam Serge Bayala entgegen, weil er die in dem Film geschilderte Situation afrikanischer Studenten in Paris aus eigener Anschauung kannte, und das Ergebnis ist entsprechend überzeugend.

Beim FESPACO 2003 beteiligte sich Serge Bayala aktiv an den Debatten über die Rolle der Schauspieler im afrikanischen Kino. Sein persönlicher Anspruch lautet: „Ich versuche alles, was ich tue, so gut zu machen wie irgend möglich, und in allen Rollen immer mein Bestes zu geben.“


Filmografie (Auswahl) zu Serge Bayala


MOI ET MON BLANC
2003
Darsteller