Biografie Michaël Andrianaly

zurück



©
Michaël Andrianaly wurde 1978 geboren und lebt in Toamasina, Madagaskar. Nach dem Abschluss seines
Studiums im Bereich „International Trade and Business Management“ ist er heute als Regisseur, Cutter und
Fotograf tätig. 2012 drehte er mit TODISOA AND THE BLACK STONES seinen ersten Dokumentarfilm, der beim
International Short Film Festival of Clermont-Ferrand, beim International African and Island Film Festival of
La Réunion und beim Documentary Film Festival of Saint Louis (Senegal) lief. 2014 gründete Andrianaly seine
eigene Produktionsfirma Imasoa Film, mit der er 2015 seinen zweiten Dokumentarfilm NJAKA KELY koproduzierte.
Der Film wurde von rund zehn Festivals in Afrika, Europa und Kanada ins Programm genommen. Der
beim 17. Afrika Film Festival Köln präsentierte Film NOFINOFY ist sein dritter Dokumentarfilm.


Filmografie (Auswahl) zu Michaël Andrianaly


NOFINOFY
2019
Regie