Biografie Jide Tom Akinleminu

zurück



©
Jide Tom Akinleminu ist in Dänemark geboren und teils dort, teils in Nigeria aufgewachsen. Der Sohn einer dänischen Bibliothekarin und eines nigerianischen Agrarwissenschaftlers interessierte sich schon früh für visuelle Medien und Dokumentarfilm. Er studierte Fotokunst an der dänischen Hochschule „Fatamorgana“. 2004 bewarb er sich für den Kamerastudiengang der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB). Seitdem arbeitete er als Kameramann an zahlreichen Filmen mit, die auf Festivals hierzulande und international gezeigt wurden (so z. B. in Locarno, Oberhausen, bei der Berlinale und den Hofer Filmtagen sowie in Lissabon und Marseille). Der siebenminütige Film KOKON erhielt 2009 – nicht zuletzt dank seiner Kameraführung – den deutschen Kurzfilmpreis. Das autobiografische PORTRAIT OF A LONE FARMER ist sein erster abendfüllender Dokumentarfilm, für den er nicht nur an der Kamera arbeitete, sondern auch Regie führte.


Filmografie (Auswahl) zu Jide Tom Akinleminu


PORTRAIT OF A LONE FARMER
2013
Regie, Drehbuch, Kamera