Biografie Dagmawi Yimer

zurück



©
Dagmawi Yimer ist in Addis Abeba geboren und aufgewachsen und lebt heute in Verona. Er verließ Äthiopien nach den Unruhen rund um die Wahlen im Jahr 2005, bei denen Hunderte junger Menschen ins Gefängnis verschleppt und getötet wurden. Nach einer traumatisierenden Reise durch die libysche Wüste und einer gefahrvollen Überfahrt über das Mittelmeer landete er Ende Juli 2006 auf der Insel Lampedusa. Er blieb in Italien und nahm 2007 an einem Filmworkshop teil. Zusammen mit fünf weiteren MigrantInnen realisierte er in Rom seinen ersten Film IL DESERTO E IL MARE. Seitdem drehte er weitere Kurz- und Dokumentarfilme über die Situation von MigrantInnen und Rassismus in Italien sowie über die Opfer an den Südgrenzen der EU. Da es die Ausnahme von der Regel ist, dass Flüchtlinge selbst ihre Geschichten dokumentieren, zeigt FilmInitiativ gleich drei Filme von Dagmawi Yimer: die autobiografische Rekonstruktion seines Fluchtwegs LIKE A MAN ON EARTH, seine Dokumentation VA PENSIERO über rassistische Anschläge in Italien und seine 2015 entstandene cineastische Hommage an die vor Lampedusa umgekommenen Bootsflüchtlinge ASMAT – NAMES IN MEMORY OF ALL VICTIMS OF THE SEA. Letztere wurde vom „Archivio delle Memorie Migranti“ produziert, das sich mit Fotos, Filmen und Videos um die Dokumentation der Geschichte(n) von MigrantInnen in Italien bemüht.


Filmografie (Auswahl) zu Dagmawi Yimer


ASMAT
2014
Regie, Drehbuch

VA PENSIERO
2013
Regie, Drehbuch

LIKE A MAN ON EARTH
2008
Regie, Drehbuch