Biografie Vincent Moloi

zurück



©
Vincent Moloi gehört zu den innovativsten und produktivsten Filmemachern Südafrikas. Er ist Produzent und Regisseur von mehr als fünfzig thematisch vielfältigen Dokumentarfilmen und mehr als zehn TV-Serien, darunter THE LAB, SOCIETY 1, SOUL CITY und A PLACE CALLED HOME. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehört der African Trailblazer Award, der ihm beim internationalen Fernsehfestival MIPCOM in Cannes verliehen wurde. Seine Dokumentation A PAIR OF BOOTS AND A BICYCLE (2007) über Job Maseko, einen hochdekorierten schwarzen Soldaten, der im Zweiten Weltkrieg gegen Nazideutschland kämpfte, lief seit Februar als Dauerpräsentation in der Ausstellung DIE DRITTE WELT IM ZWEITEN WELTKRIEG in Kapstadt. Die Ausstellung wurde von FilmInitiativ mit gestaltet und tourt derzeit in einer englischen Version durch Südafrika. Beim Kölner Jubiläumsfestival stellt Vincent Moloi seinen 2016 realisierten Film SKULLS OF MY PEOPLE vor. Darin dokumentiert er den Kampf von Herero und Nama in Namibia um Entschädigungen von der Bundesregierung für den von Deutschen verübten Genozid ab 1904 in der ehemals deutschen Kolonie. Der Film entspricht Molois Anspruch, „mit inhaltlich relevanten Filmen globale Filmmärkte zu erreichen“ auf besonders eindrucksvolle Weise.


Filmografie (Auswahl) zu Vincent Moloi


SKULLS OF MY PEOPLE
2016
Regie, Drehbuch, Produzent

BEREA
2013
Regie