Biografie Andrey S. Diarra

zurück



©
Nach seinem Marketing-Studium interessierte sich Andrey S. Diarra für audiovisuelle Medien und begann als Autodidakt erste Filme für Nichtregierungs-Organisationen in Mali zu drehen. Als Regieassistent sammelte er zudem bei Dreharbeiten anderer Filmemacher praktische Erfahrungen. Darüber hinaus arbeitete er für den holländischen Fernsehsender „VPRO-Metropolis TV“ und das Medien-Netzwerk „Africa Interactive“ in Amsterdam als malischer Korrespondent.
2010 erlaubte ihm ein Stipendium, an der Stendhal Universität in Grenoble einen Master als Filmproduzent zu machen. Zum Abschluss realisierte er 2012 mit HAMOU-BÉYA – PÊCHEURS DE SABLE seinen ersten abendfüllenden Dokumentarfilm, den er in Köln vorstellt. Der Film lief inzwischen bei mehr als 30 internationalen Festivals und erhielt Auszeichnungen in Burkina Faso, Nigeria, Frankreich und Italien.


Filmografie (Auswahl) zu Andrey S. Diarra


HAMOU-BÉYA (PÊCHEURS DE SABLE)
2012
Regie