Biografie Jutta Krug

zurück



©
Jutta Krug ist seit Februar 2005 im WDR für den langen Dokumentarfilm zuständig. Ihr beruflicher Werdegang ist von ihrer langjährigen ARTE-Mitarbeit geprägt: Als Redakteurin und Reporterin der ersten Stunde war sie ab 1992, dem Gründungsjahr von ARTE, in Straßburg tätig. Acht Jahre später wechselte sie nach Köln in die ARTE-Redaktion des WDR, wo sie Themenabende und diverse dokumentarische Formate entwickelte. Die Absolventin der Deutschen Journalistenschule mit Studium in München und Stipendienaufenthalten in Paris (Sorbonne) und Washington (US-Congress) engagiert sich bei EURODOC und dem European Documentary Network (EDN), als MEDIA-Gutachterin und in der Jury verschiedener Filmfestivals u.a. in Guangzhou, China. Dokumentarfilme aus ihrer Redaktion werden regelmäßig mit internationalen Preisen ausgezeichnet und sind auf allen großen Festivals vertreten. Den Film Kinshasa symphony stellte sie bei der Berlinale 2010 vor.

Filmografie (Auswahl) zu Jutta Krug