Biografie Armand Diangienda

zurück



©
Der Dirigent des „Orchestre Symphonique Kimbanguiste" ist eigentlich kein Musiker, sondern ein ausgebildeter Pilot, auch wenn er inzwischen Cello spielt und komponiert. Sein Großvater, Simon Kimbangu, begründete nicht nur eine eigene Religionsgemeinschaft, sondern gilt auch als einer der Vorkämpfer gegen die belgische Kolonialherrschaft. Dieser Großvater gab Armand Diangienda mit auf den Weg, dass er ein Orchester gründen sollte. Anfangs kamen nur ein paar Dutzend Musikinteressierte zusammen, die in Schichten proben mussten, weil sie nicht über genügend Instrumente verfügten. Aber im Laufe der Zeit fand Armand Diangienda 200 Musikerinnen und Musiker in Kinshasa, um mit ihnen das erste Sinfonieorchester im Kongo zu gründen. Die meisten davon sind Autodidakten, aber sie sind begeistert bei der Sache, wenn der Orchesterleiter mit ihnen Klassiker der europäischen Musik wie Beethovens Neunte oder Carmina Burana von Carl Orff einstudiert. 
Bei den Auftritten, die oft unter freiem Himmel und auf staubigen Plätzen mitten in Kinshasa stattfinden, müssen schon mal die umliegenden Musikshops, Kneipen und Discos darum gebeten werden, ihre durch die Straßen dröhnenden Lautsprecher leiser zu stellen, damit die Streicher und Bläser des klassischen Orchesters überhaupt zu hören sind. Aber Diangiendas Leidenschaft für die Musik und ihre Vermittlung an ein wachsendes Publikum im Kongo vermögen alltägliche Probleme wie diese nicht zu beeinträchtigen. „Musik hilft mir dabei, klar zu denken und mein Leben zu ordnen“, sagt er in dem Film: „Selbst wenn die Proben oft sehr beschwerlich erscheinen und wenig unmittelbar spürbare Fortschritte zeigen, so entschädigt das gemeinsame Musizieren doch für eine Vielzahl von Problemen.“
Als der Film Kinshasa Symphony bei den Berliner Filmfestspielen 2010 seine Weltpremiere erlebte, erhielt Armand Diangienda, der eigens aus Kinshasa angereist war, für sein Engagement verdiente Beifallsovationen vom begeisterten Kinopublikum. Mit Hilfe des WDR, der den Film für die ARD redaktionelle betreut und koproduziert hat, hoffen wir, Armand Diangienda auch dem Kölner Festivalpublikum persönlich vorstellen zu können.



Filmografie (Auswahl) zu Armand Diangienda


KINSHASA SYMPHONY
2010
Darsteller