Biografie Gérard Essomba

zurück



©
Gérard Essomba Many, 1939 in Kamerun geboren, besuchte die Schauspielschule in Censier und die internationale Theaterschule Andre Luis Perinitti. Zu seinen ersten Rollen gehörte 1966 die des Schwarzen in dem Stück „La P... respectueuse" von Jean Paul Sartre. Seitdem verkörperte er auf zahlreichen, meist französischen, Bühnen so unterschiedliche Figuren wie Malcom X oder Napoleon, einen brasilianischen Bauern und eine legendäre Gestalt aus der Frühgeschichte Ouagadougous. Für Radio France International und Africa Numero 1 produzierte er afrikanische Hörspiele, in mehreren Fernsehfilmen trat er auf, und seit den 60 er Jahren gehört er zu den gefragtesten Schauspielern des afrikanischen Kinos. Er wirkte in mehreren preisgekrönten Filmen bekannter Regisseure wie Henri Dupare aus der Elfenbeinküste (Rue Princesse) und David-Pierre Fila aus dem Kongo (Matanga) mit. Für die sensible Darstellung des alternden, im fremdenfeindlichen Europa hilflos wirkenden afrikanischen Königs Main Kongo im FESPACO-Preisträger 1999 Pieces d`Identites wurde er vom Publikum in Ouagadougou mit Ovationen bedacht. Über seine Rolle in diesem Film sagte er bei der Pressekonferenz: „Als Mani Kongo in Europa die Attribute seiner Macht, seinen Königsschmuck, verliert, unterscheidet er sich durch nichts mehr von anderen afrikanischen Einwanderern, die am Rande der Gesellschaft leben müssen." Afrikanischen Schauspielern gehe es nach seiner Erfahrung in Europa ähnlich: " Auch nach jahrzehntelanger Arbeit für Theater, Film und Fernsehen bleiben wir völlig unbekannt. Afrikanische Kinostars gibt es nicht. Nur in OUagadougou wird meine Arbeit inzwischen anerkannt."


Filmografie (Auswahl) zu Gérard Essomba


LA PREMIÈRE FOIS
2012
Darsteller

DARESALAM
2000
Darsteller

PIÈCES D'IDENTITÉS
1998
Darsteller