Biografie Faouzi Bensaïdi

zurück



©
1967 in der marokkanischen Stadt Meknès geboren. Nach seinem Schauspielstudium in Rabat und Paris spielte er Theater und inszenierte auch selbst Bühnenstücke. Seit 1997 dreht er Filme, darunter die vielfach preisgekrönten Kurzfilme La falaise (1998) sowie Le mur und Trajets (2000). Auch sein erster Spielfilm Mille mois (2003) brachte ihm zahlreiche Auszeichnungen ein und mit dem zweiten www – what a wonderful world über einen Auftragskiller in Casablanca wurde er 2006 zu den Filmfestspielen in Venedig und zahlreichen weiteren Festivals in aller Welt eingeladen. FilmInitiativ hat dieses Meisterwerk erstmals 2009 in Köln vorgestellt und im Vorprogramm zum Jubiläumsfestival Africa goes Veedel in diesem Jahr wiederholt. Spätestens seit diesem Film gilt Faouzi Bensaidi als einer der bedeutendsten Regisseure des neuen marokkanischen Kinos, das auch als „Nouvelle Vague Marocain“ bezeichnet wird.


Filmografie (Auswahl) zu Faouzi Bensaïdi


DEATH FOR SALE
2011
Regie, Drehbuch, Darsteller

WWW - WHAT A WONDERFUL WORLD
2006
Regie, Drehbuch, Schnitt, Darsteller

MEKTOUB
1997
Darsteller