Credits

zurück

Titel:

SOLEIL DES HYÈNES

Titel dt.: SONNE DER HYÄNEN
Titel fr.:SOLEIL DES HYÈNES
Produktionsland: Tunesien/Niederlande 1977
Format: 16mm
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF arab./ franz. m. dt. UT
Länge:100 Minuten
Filmreihe:Game Over


Regie:Behi, Rihda
Drehbuch:Behi, Rihda
Kamera:van de Sande, Theo
Musik:Piovani, Nicola
  
Darsteller:Catzaras, Habachi
 Catzaras, Hélène
 Doghmi, Larbi
 Morsi, Mahmoud
 Snoussi, Ahmed
Produzent:Thijssen, Willem



Inhalt



©
Schauplatz des Films ist ein Dorf an der nordafrikanischen Mittelmeerküste, dessen Bewohner sich einem Bauprojekt für ein Luxushotel gegenübersehen. Im Mittelpunkt stehen der Fischer Tahar, der Schmied Lamine und der reichste Mann des Dorfes, Hai Ibrahim, der Boote und Ländereien besitzt. Bis zum Auftauchen deutscher Investoren lebt das Dorf von Fischfang und Tauschhandel. Als der von der Regierung protegierte Bau eines Urlaubszentrums beginnt, verlieren die DorfbewohnerInnen ihre traditionellen Lebensgrundlagen. Um zu überleben, verdingen sich die meisten erst als Hilfsarbeiter auf der Baustelle, später als Dienstboten für die TouristInnen. Selbst die Frauen werden schließlich von ihrem Waschplatz am Strand vertrieben, weil dieser nun den ausländischen Urlaubern vorbehalten bleibt. Nur Tahar läßt sich auch mit Geld nicht kaufen und zahlt für seinen anhaltenden Widerstand einen hohen Preis.