Credits

zurück

Titel:

DIE GEDULDETEN

Titel engl.:WE CAME, WE STAYED, WE GOT DEPORTED
Produktionsland: Deutschland 2008
Format: DigiBeta
Länge:98 Minuten
Filmreihe:Africa goes Cologne - Cologne goes Africa (2007)


Regie:Breuers, Natascha
 Jesse, Ralf
Drehbuch:Breuers, Natascha
 Jesse, Ralf
Kamera:Breuers, Natascha
 Franken, Julia
 Jesse, Ralf
 Saague, Venant Adoville
Schnitt:Vakil, Kawe
  
Darsteller:Diallo; Mamadou Cherif
 Mandambu, Otilya
 Mandambu; Nora
Produzent:Friebe, Benno
Produktionsfirma:WDR
 Arte
 TOF Intermedia GmbH


Inhalt



©
«Derjenige, der Krebs hat und derjenige, der gesund ist, die leben unterschiedlich», kommentiert die 19-jährige Otilya ihre Situation nach wiederholter Ablehnung der Asylanträge für sie und ihre jüngere Schwester. Die beiden Mädchen aus der Demokratischen Republik Kongo leben seit über fünf Jahren in Deutschland, bereiten sich auf ihr Abitur vor und Otilya hat gerade als Klassenbeste ein Schulstipendium für «begabte Zuwanderer» erhalten. Der Film über «unbegleitete Flüchtlinge» von Natascha Breuers und Ralf Jesse lässt solch unterschiedliche und gegensätzliche Szenen unkommentiert nebeneinander stehen. So werden die schizophrene und belastende Lebenssituation der Jugendlichen ebenso sichtbar wie die Zumutungen deutscher Asylpolitik.


Bemerkung zum Film


Zwei Jahre lang haben die Filmemacher sechs Kinder und Jugendliche in Bonn, Düsseldorf und Köln begleitet, sie in Kinderheimen und auf Ämtern, in der Schule, beim Rechtsanwalt und bei «Hilfeplangesprächen» mit dem Jugendamt beobachtet. Sie alle sind ohne Verwandte nach Deutschland gekommen, leben mit dem unsicheren Status der Duldung und können bei abgelehnten Asylanträgen mit Erlangung des 18. Lebensjahres abgeschoben werden.
  • Filmstill
  • Filmstill
  • Filmstill