Credits

zurück

Titel:

KOBOLAT MASROKA

Titel engl.:STOLEN KISSES
Produktionsland: Ägypten 2008
Format: 35mm
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF arab. m. engl. UT
Länge:125 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa XI


Regie:El Hagar, Khaled
Drehbuch:Saleh, Ahmad
Kamera:Josef, Tamer
Schnitt:Hosny, Manar
Musik:Gabr, Hisham
Ton:Latef, Gomaa Abdel
  
Darsteller:Azmi, Ahmed
 El Lozi, Yousra
 El Samra, Bassan
 Karem, Mohamed
 Teama, Doaa
Produzent:El Leithy, Mamdouh
Produktionsfirma:Egyptian Media Production City



Inhalt



©
Ein Blick in den Alltag von Jugendlichen und StudentInnen in Kairo. Ihre Hauptprobleme sind Arbeits- und Perspektivlosigkeit, selbst nach einer abgeschlossenen Ausbildung. Sie leiden unter rigiden Moralvorstellungen und dem Verbot vorehelicher Beziehungen und suchen nach eigenen Wegen der sexuellen Befreiung. Manche rutschen ab ins kriminelle Milieu oder in die Prostitution und sehen sich mit der Gewalt in der ägyptischen Metropole konfrontiert – so wie die ProtagonistInnen dieses Films.


Bemerkung zum Film


Regisseur Khaled El Hagar erhielt für den Film beim Festival in Alexandria acht Auszeichnungen und der Streifen war im Jahr 2009 der Renner in den Kinos von Kairo. Dabei löste er wegen seiner vergleichsweise freizügigen Liebesszenen und der größten Anzahl von Küssen, die in Ägypten je im Kino zu sehen war, erregte Kontroversen aus, nicht nur in der ägyptischen, sondern in der gesamten arabischen Presse. Regisseur Khaled El Hagar sah sich schließlich sogar mit öffentlich verbreiteten Todesdrohungen konfrontiert und zog vor Gericht, um diese unterbinden zu lassen.

  • Stolen Kisses