Credits

zurück

Titel:

RÉFUGIÉS MAIS HUMAINS

Titel engl.:REFUGEES BUT HUMAN
Produktionsland: Tschad 2007
Format: DVcam
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:33 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa X


Regie:Rouamba, Pierre
 Yaméogo, S. Pierre
Kamera:Yaméogo, S. Pierre
Ton:Rouamba, Pierre
  
Produktionsfirma:Dunia Productions


Inhalt


Fernsehberichte von afrikanischen Flüchtlingslagern zeigen in der Regel nur deren Fassaden: Hastig hergerichtete Camps mit Zelten und Hütten, dazwischen ein paar Menschen, die vor Kriegen, Massakern und Plünderungen geflohen sind und die von internationalen Hilfsorganisationen mit Nahrung und Kleidung versorgt werden. Yaméogos Dokumentation hingegen zeigt das Innenleben solcher Lager am Beispiel von Amboko, einem Camp für Flüchtlinge aus Zentralafrika im Tschad. Die dort Gestrandeten erzählen vor der Kamera, was strikte bürokratische Vorgaben (z.B. für die auszuteilenden "Kalorienmengen") für diejenigen bedeuten, die davon abhängig sind.


Bemerkung zum Film



Pierre Yaméogo gehört inzwischen zu den bekanntesten Regisseuren Burkina Fasos und betreibt eine eigene Produktionsfirma (Dunia) mit Vertretungen in Ouagadougou und Paris. Wie in seinen Spielfilmen, die Themen wie Jugendarbeitslosigkeit, Korruption und Rassismus behandeln, verweist er auch in seinen Dokumentationen auf gesellschaftliche Probleme, Missstände und vergessene Randgruppen.

Pierre Yaméogo, invité au premier festival de cinéma africain de Cologne en 1992 avec son long-métrage Laafi, fait aujourd’hui partie des réalisateurs les plus connus du Burkina Faso et dirige sa propre société de production (Dunia) avec des représentations à Ouagadougou et Paris. Tout comme dans ses long-métrages, qui abordent des thèmes comme le chômage de la jeunesse, la corruption et le racisme, il évoque dans ses documentaires des problèmes sociaux, des abus et des personnes marginalisées.