Credits

zurück

Titel:

BAROUD D'HONNEUR

Titel dt.: EINE FRAGE DER EHRE
Produktionsland: Frankreich 2006
Format: DVD
Bildformat: 16:9
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT
Länge:54 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa XI


Regie:Georges-Picot, Grègoire
Kamera:Cauhepe-Francois, Raphaël
 Fenart, Laurent
Schnitt:Dalal, Nadia
Ton:Delleci, Moustapha
  
Produktionsfirma:Zeugma Films
 l’amicale du groupe Marat
 Cityzen Television
 Moustapha Delleci Production



Inhalt



©
60 Jahre nach Landung der alliierten Truppen in der Provence (1944) sind erstmals auch 15 afrikanische Veteranen zu den Gedenkfeierlichkeiten nach Frankreich eingeladen. Sie stehen stellvertretend für Hunderttausende Afrikaner, die für die Befreiung Europas vom Faschismus ihr Leben riskierten. Die Kamera folgt zweien von ihnen, den Marokkanern El Ghazi Amnaye und Hammou Lhedmat. Es ist ihr erster Besuch in Frankreich seit Kriegsende und dabei erfahren sie, dass sie als Kriegsteilnehmer das Recht auf französische Pensionszahlungen hätten, wenn sie mindestens neun von zwölf Monaten im Jahr in Frankreich lebten. So landen sie schließlich in einem der trostlosen Heime in Südfrankreich, in dem Dutzende alte Kämpfer aus Nordafrika verbittert und isoliert die Zeit totschlagen, um ihren Familien zu Hause mit den – nur in Frankreich ausgezahlten – Kriegsrenten das Überleben zu sichern. Der Film zeichnet sich dadurch aus, dass er nicht nur Interviews mit seinen Protagonisten präsentiert, sondern die Kamera unaufdringlich die Gespräche der Männer untereinander aufzeichnet und dadurch ihre Zerrissenheit zwischen dem französischen Exil und ihrer afrikanischen Heimat eindrucksvoll dokumentiert.
Die deutsch untertitelte Fassung des Films wurde für Begleitveranstaltungen zur (Wander-)Ausstellung «Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg» erstellt und ist in diesem Kontext erstmals hierzulande zu sehen.


Bemerkung zum Film


Die Filme über Afrikas Rolle im Zweiten Weltkrieg für Begleitveranstaltungen zur (Wander-)Ausstellung "Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg" wurden deutsch untertitelt und werden in Absprache mit den FilmemacherInnen von Recherche International e.V. zu den jeweils angegebenen Konditionen verliehen werden. Siehe www.3www2.de