Credits

zurück

Titel:

THE MOTHER'S HOUSE

Produktionsland: Südafrika 2005
Format: BetaSP
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:90 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa IX


Regie:Verster, Francois
Kamera:Verster, Francois
Schnitt:Neal, Peter
Musik:Coyte, Peter
  
Produzent:Brandt, Neil
Produktionsfirma:Luna Films
 Undercurrent Films



Inhalt



©
In den Cape Flats, den Townships der so genannten Coloureds in Kapstadt, die während der Separationspolitik des Apartheidregimes entstanden, gehören Drogen, Missbrauch, AIDS und Arbeitslosigkeit zum Alltag. Dort lebt auch die Familie  Moses, in der es keine Männer (mehr) gibt. Frauen aus drei Generationen – Großmutter, Mutter und Tochter – teilen sich ein kleines Haus. Der Filmemacher hat ihr Leben und ihre Konflikte über vier Jahre mit seiner Kamera dokumentiert. Er hat verfolgt, mit welchen Problemen die zu Beginn der Dreharbeiten elfjährige Miche in ihrem Wohnviertel während der Pubertät konfrontiert wird, wie sich das Verhältnis zu ihrer Mutter, die an AIDS erkrankt, verändert und wie sich in deren Verhalten die autoritären Umgangsformen der Großmutter widerspiegeln.
Am Beispiel der drei Frauen zeigt der Film wie in diesem Mikrokosmos das Leben der schwarzen südafrikanischen Bevölkerungsmehrheit, die sich auch ein Jahrzehnt nach dem Fall des Apartheidregimes noch immer an den Rand der Gesellschaft – in diesem Falle der glitzernden Metropole Kapstadt – abgedrängt sieht.



Bemerkung zum Film


Capetown World Cinema Festival 2005: beste Dokumentation
  • Filmstill