Credits

zurück

Titel:

BAMAKO

Produktionsland: Mali; Frankreich 2006
Format: DVD
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT
Länge:115 Minuten
Filmreihe:Special Screenings


Regie:Sissako, Abderrahmane
Drehbuch:Sissako, Abderrahmane
Kamera:Besse, Jacques
Schnitt:Ben Rachid, Nadia
Ton:Winding, Christophe
  
Darsteller:Bourdon, William
 Dembélé, Habib
 Diarra, Hélène
 Mahalmadane, Haméye
 Maiga, Aîssa
 Traoré, Tiécoura
Produzent:Barnes, Joslyn
 Glover, Danny
 Louvet, Arnaud
 Sauvagnargues, François



Inhalt



©
Bamako, der Schauplatz des Films, ist die Hauptstadt des westafrikanischen Sahellandes Mali. Wie in vielen afrikanischen Staaten leben die Menschen hier auch ein halbes Jahrhundert nach ihrer Unabhängigkeit von europäischer Kolonialherrschaft noch immer in großer Armut. Warum dies so ist, darum geht es bei einem Tribunal, das in einem staubigen Hinterhof in Bamako unter freiem Himmel stattfindet. Auf der Anklagebank dieser fiktiven Gerichtsverhandlung sitzen der Internationale Währungsfonds (IWF) und die Weltbank, verteidigt von einem weißen Juristen. Den Finanzinstitutionen wird vorgeworfen, mit ihrer Schuldenpolitik die Länder Afrikas in stetig wachsende Verelendung getrieben zu haben. („Die Lage ist beängstigend, die Zahlen sind mörderisch, die Statistiken ein Verbrechen.“)