Credits

zurück

Titel:

YAABA

Titel dt.: GROßMUTTER
Produktionsland: Burkina Faso; Schweiz; Frankreich 1989
Format: 16mm
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT
Länge:90 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa X


Regie:Ouédraogo, Idrissa
Drehbuch:Ouédraogo, Idrissa
Kamera:Kälin, Mathias
Schnitt:Cristelli, Loredana
Musik:Bebey, Francis
Ton:Dalmasso, Dominique
  
Darsteller:Barry, Roukietou
 Ouedraogo, Adama
 Ouédraogo, Noufou
 Sanga, Faticata
 Tour, Amadé
Produzent:David, Michel
 Ouédraogo, Idrissa
Produktionsfirma:Arcadia Films
 Les Films de l’avenir
 Télévision suisse romande
 Thelma Film AG



Inhalt



©
"Yaaba" ist ein Wort in Mooré, der Sprache der Mossi in Burkina Faso, und bedeutet "Großmutter". Bila, ein zwölfjähriger Junge, nennt so die alte Sana, die bei den Dorfbewohnern als Hexe gilt und aus der Gemeinschaft verstoßen wurde. Langsam fassen der Junge und die einsame Greisin Vertrauen zueinander. Als Bilas Cousine Nopoko an Tetanus erkrankt, wird Sanas "böser Blick" dafür verantwortlich gemacht. Bila bittet deshalb Sana darum, einen erfahrenen Medizinmann herbei zu rufen, der das Mädchen rettet. Doch bevor das Dorf ihr danken kann, stirbt Sana. Die ruhige Erzählweise der Griot, wie die traditionellen Geschichtenerzähler Westafrikas genannt werden, spiegelt sich in den langen Einstellungen, in denen Idrissa Ouédraogo diese Dorfgeschichte präsentiert. Der Regisseur aus Burkina Faso, der inzwischen zu den anerkannten afrikanischen Meistern des Genres gehört, hatte mit diesem Film erstmals auch international Erfolg.


Bemerkung zum Film


1989: Cannes Film Festival: FIPRESCI Prize

1989: Tokyo International Film Festival: Golden Award

1989: FESPACO: Best Music & Audience Award