Credits

zurück

Titel:

PROMISED LAND

Produktionsland: Südafrika 2002
Format: 35 mm
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:101 Minuten
Filmreihe:JvE Special Suedafrika 2005


Regie:Xenopoulos, Jason
Drehbuch nach:Schoeman, Karel
Kamera:Biccari, Giulio
Schnitt:Loots, Ronelle
Musik:Veldsman, Rene
Ton:Donnelly, Barry
  
Darsteller:Boraine, Nick
 Browde, Daniel
 Roberts, Ian
 Van Den Bergh, Yvonne
Produzent:Wicht, David
Produktionsfirma:Film Afrika Worldwide
 Khulisa Productions



Inhalt



©
Zum erstenmal nach 25 Jahren kehrt George Neethling in sein Heimatland Südafrika zurück. Als George fünf Jahre alt war, hatten seine Eltern das Land verlassen, um in England zu leben. Nach dem Tod seiner Mutter plant George nun, Besitzansprüche auf die Farm seiner Familie zu erheben. Auf der Fahrt zur Farm kommt George vom Weg ab und übernachtet auf der benachbarten Farm einer Burenfamilie. George merkt bald, dass diese zurückgezogen lebende Familie ein düsteres Geheimnis teilt.
Der Film gibt einen Einblick in das Leben einer Burengemeinschaft, die versucht, ihre Apartheid-Ideologie im neuen demokratischen Südafrika aufrechtzuerhalten. Jason Xenopoulos sagt über seinen Film: „An der Oberfläche ist PROMISED LAND eine klassische Geschichte von Liebe und Verrat, von Eifersucht und Mord. Aber unter dieser herkömmlichen Fassade liegt die Geschichte der Suche eines Mannes nach seiner Identität.“ Dieser spannend inszenierte Film basiert auf Karel Schoemans Roman „Na Die Geliefde Land“.


Bemerkung zum Film


FESPACO-Filmfestival Ouagadougou 2003: Preis für den besten Schnitt
Internationales Filmfestival in Tokio: Preis für das beste Drehbuch.

  • Filmstill