Credits

zurück

Titel:

17. AFRIKA FILM FESTIVAL - ERÖFFNUNG / OPENING / OUVERTURE

Filmreihe:17. Afrika Film Festival


  


Gast: 17. Afrika Film Festival
Ali Ismaïl, Lula
Desai, Rehad
Essuman, Hawa
Kioria, Fibby
Kouyaté, Dani
Zein, Marwa


Inhalt


Das Festival wird eröffnet von Hawa Essuman, die in diesem Jahr die Schirmherrschaft übernommen hat. Die Regisseurin
gewann beim 16. Afrika Film Festival Köln 2018 mit SILAS den Publikumspreis für den besten Dokumentarfilm.
Beim diesjährigen Festival präsentiert sie in einer Schulvorführung ihren Spielfilm SOUL BOY (26.9., 10:00) sowie mit
der Produzentin Fibby Kioria aus Uganda ausgewählte Kurzfilme aus Ostafrika (22.9., 20:00).
Zum Festivalfokus „Fundamentalismus“ spricht Dani Kouyaté aus Burkina Faso. Der Film- und Theaterregisseur
aus Burkina Faso berät FilmInitiativ seit 2017 bei der Ausgestaltung der Festivalschwerpunkte mit
afrikanischen Perspektiven zu Flucht und Migration. In diesem Jahr präsentiert er ausgewählte Kurzfilme
zum Fokus (22.9., 14:00) sowie seinen Spielfilm OUAGA SAGA in einer Schulvorstellung (20.9., 10:00).
Zu den Regisseur*innen, die bereits zur Eröffnung anreisen, gehören Azlarabe Alaoui (Marokko), Mahmoud Ben
Mahmoud (Tunesien), Rehad Desai (Südafrika), Nasib Farah (Somalia/Dänemark), Lula Ali Ismaïl (Dschibuti), Dani
Kouyaté (Burkina Faso), Gabriel Martins (Brasilien), Mantegaftot Sileshi Siyoum (Äthiopien/Deutschland) und Marwa
Zein (Sudan).

Cineastischer Auftakt zum Festivalfokus:
LES PASTÈQUES DU CHEIKH

Den musikalischen Auftakt zur Festivaleröffnung steuert der aus Kamerun stammende Sänger und Gitarrist Melchie VE bei.