Credits

zurück

Titel:

YOMEDDINE

Produktionsland: Ägypten; USA; Österreich 2018
Format: DCP
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF arab. m. engl. UT
Länge:97 Minuten
Filmreihe:17. Afrika Film Festival


Regie:Shawky, Abu Bakr
  


Inhalt



©
Auch wenn Beshkay mittlerweile geheilt ist: Gesicht und Hände sind deutlich von der Lepra gezeichnet, an der er als Kind erkrankte. Das macht ihn in Ägypten zum stigmatisierten Aussätzigen, weshalb er schon seit drei Jahrzehnten in einer abgelegenen Leprakolonie lebt. Doch als seine Frau stirbt, beschließt er herauszufinden, wo er eigentlich herkommt. Gemeinsam mit dem Waisenjungen Obama macht er sich auf die Suche nach seiner Herkunft – eine Reise, die die beiden Außenseiter vor große Herausforderungen stellt. „A. B. Shawkys Spielfilmdebüt YOMEDDINE besticht vor allem durch seinen unbefangenen, manchmal leicht naiven Blick in die Gesichter seiner beiden wundervollen Hauptdarsteller, die niemals zuvor in einem Film mitgespielt haben.“ (kino-zeit.de). In Cannes wurde er dafür mit dem François Chalais Prize ausgezeichnet. Es folgten Hauptpreise auf arabischen Festivals und die Nominierung als ägyptischer Kandidat für den Auslands-Oscar.

  • Filmstill YOMEDDINE