Credits

zurück

Titel:

RAZZIA

Produktionsland: Marokko/Frankreich/Belgien 2017
Format: DCP
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:109 Minuten
Filmreihe:16. Afrika Film Festival


Regie:Nabil Ayouch
  



Inhalt



©
In Casablanca verknüpfen sich fünf Schicksale zwischen gestern und heute, ohne dass sie voneinander wissen. So unterschiedlich ihre Charakter, Laufbahnen und Lebensziele sind, eines haben sie gemein: ihre Suche nach Freiheit. Und das Grollen einer wachsenden Revolte. „Mit Razzia wollte ich die schweigende Mehrheit erkunden und bis ins Innerste ihrer Seele vordringen. Diese unsichtbare Masse, deren Stimme nicht laut genug erschallt und die dennoch eine Existenzberechtigung für sich beanspruchen kann. Von ihnen zu sprechen heißt von uns zu sprechen, von unseren Schwächen und Misserfolgen, von unseren zerbrochenen oder vergessenen Träumen. Ich will das zeigen, was eine Gesellschaft, die universellen Werten verpflichtet ist, auf Dauer stark macht. Wenn sie dagegen die Schwächsten ausgrenzt, gleitet sie immer mehr in Totalitarismus ab.“ (Nabil Ayouch)