Credits

zurück

Titel:

SHEPHERDS AND BUTCHERS

Titel dt.: IM TODESTRAKT
Produktionsland: Südafrika, USA, Deutschland  2016
Format: DCP
Bildformat: Scope
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT
Länge:106 Minuten
Filmreihe:15. Afrika Film Festival


Regie:Schmitz, Oliver
Drehbuch:Cox, Brian
 Marnewick, Chris
Kamera:Striker, Leah
Schnitt:Gill, Megan
 Meier, Isabel
Musik:Hepker, Paul
  
Darsteller:Coogan, Steve
 Dowds, Garion
 Hobbs, Robert
 Riseborough, Andrea



Inhalt



©
Südafrika 1987: In einer verregneten Nacht wird der 19-jährige Leon Labuschagne, ein junger Weißer, bei der Fahrt auf einer Landstraße in der Nähe von Pretoria von einem Kleinbus bedrängt. Es beginnt eine wilde Verfolgungsjagd, bevor beide Wagen in einer abgelegenen Gegend zum Stehen kommen. Als sich die Bustür öffnet, schießt der junge Weiße ohne jede Warnung auf die Insassen. Sieben Schwarze Mitglieder eines Football Vereins sterben. Der junge Weiße wird festgenommen und kommt vor Gericht. Sein Todesurteil scheint unabwendbar und sein Verteidiger steht scheinbar auf verlorenem Posten, bis er erfährt, dass der junge Weiße als Henker im Todestrakt eines Hochsicherheitsgefängnisses für schwarze Widerstandskämpfer gearbeitet hat.
Regisseur Oliver Schmitz drehte das Gerichtsdrama SHEPHERDS AND BUTCHERS nach wahren Begebenheiten und schuf damit ein eindrückliches Plädoyer gegen die Todesstrafe. WDR und arte haben den Film koproduziert.

  • Filmstill