Credits

zurück

Titel:

ALI, THE GOAT AND IBRAHIM

Produktionsland: Ägypten 2016
Format: DCP
Bildformat: 16:9
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:98 Minuten
Filmreihe:15. Afrika Film Festival


Regie:El Bendary, Sherif
Drehbuch:Amer, Ahmed
 El Bendary, Sherif
Kamera:Farouk, Amr
Musik:El Sawy, Ahmed
  
Darsteller:Magdy, Ahmed
 Sobhy, Ali



Inhalt



©
Ali ist in Nada verliebt. Aber Nada ist eine Ziege. Alis Mutter hält nichts von dieser Liebe. Sie tut alles, um das ungleiche Paar auseinanderzubringen und schickt Ali zu einem Voodoo Priester, der ihm die Flausen aus dem Kopf treiben soll. Aber dort trifft Ali auf Ibrahim, den ein ähnlich eigentümliches Problem quält: Ihn plagen Stimmen im Kopf. Die Diagnose des Voodoo-Experten ist eindeutig: Auf Ali und Ibrahim lastet ein Fluch und den können sie nur brechen, wenn sie je einen Stein ins Mittelmeer, ins Rote Meer und in den Nil werfen. Und so treten die beiden jungen Männer eine abenteuerliche Reise durch Ägypten an – gemeinsam mit Nada, der Ziege...
Über das Casting zu seinem absurd-komischen Road-Movie verriet Regisseur Sherif El Bendary in einem Interview, dass die Suche nach einer passenden Ziege am schwierigsten gewesen sei. Letztlich habe er "2000 Ziegen begutachtet”, um Nada zu finden. Denn die Ziege sollte „jung sein, um sie herumtragen zu können, freundlich aussehen und keine Hörner haben". Pech für ihn, dass er bei den Dreharbeiten eine "Allergie gegen Ziegen" entwickelte und „ununterbrochen nießen” musste.

  • Filmstill
  • Filmstill
  • Filmstill
  • Filmstill
  • Filmstill