Credits

zurück

Titel:

OUAGA GIRLS

Produktionsland: Schweden, Burkina Faso, Frankreich, Katar  2017
Format: digital
Bildformat: 16:9
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:83 Minuten
Filmreihe:15. Afrika Film Festival


Regie:Traore Dahlberg, Theresa
Kamera:Mikler, Iga
 Winqvist, Sophie
Schnitt:Lagerqvist, Margareta
 Strauss, Alexandra
Ton:Bjerknes, Erik
  
Produzent:Herdies, David



Inhalt



©
OUAGA GIRLS ist ein poetisch anmutender Film über Frauen, die ihren Lebensweg selbst bestimmen wollen. Der Film begleitet eine Gruppe junger Frauen, die sich an einer Berufsschule in Burkina Faso zu Automechanikerinnen ausbilden lassen. Bei einer Arbeitslosenrate von 52 Prozent für Jugendliche in Burkina Faso ist es keineswegs einfach, traditionelle Frauenrollen infrage zu stellen und in Männerdomänen wie Kfz-Werkstätten einzudringen. Regisseurin Theresa Traore Dahlberg hat selbst familiäre Beziehungen in Burkina Faso und dort einen Teil ihrer Kindheit verbracht. Durch die große Nähe zu ihren Protagonistinnen gelingt ihr eine ähnlich dichte und sensible Dokumentation wie in ihrem Abschlussfilm TAXI SISTERS über weibliche Taxifahrerinnen in Dakar, der beim Afrika Film Festival 2012 in Köln zu sehen war. Über ihren neuen Coming-of-Age-Film sagte die in Schweden lebende Regisseurin: "Mit OUAGA GIRLS möchte ich die von Ungewissheit geprägte Zeit einfangen, in der Lebensentscheidungen getroffen werden, die alles verändern. Und in der Träume, Wünsche und Mut auf die Meinungen, Ängste und Erwartungen der Gesellschaft treffen, was eine Frau tun sollte."
  • Filmstill