Credits

zurück

Titel:

LA COLÈRE DANS LE VENT

Produktionsland: Niger, Benin, Frankreich  2016
Format: DCP
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT
Länge:54 Minuten
Filmreihe:15. Afrika Film Festival


Regie:Weira, Amina
Drehbuch:Weira, Amina
Kamera:Sami, Tarek
Schnitt:Gaudet, Agnès
Ton:Mato, Abdoulaye
  



Inhalt



©
LA COLÈRE DANS LE VENT ist ein sehr persönlicher Film über die Zerstörung der Umwelt im Geburtsort der jungen Regisseurin Amina Weira aus Niger, den sie selbst so beschreibt: „In meiner Heimatstadt Arlit, im Norden des Landes, baut (der französische Konzern) Areva seit 1976 Uran ab. Heute sind große Teile der von Sandstürmen heimgesuchten Region kontaminiert. Radioaktivität sieht man nicht und die Bevölkerung ist nicht über die damit verbundenen Risiken aufgeklärt. Dabei ist die ganze Stadt zu bestimmten Jahreszeiten aufgrund der heftigen Winde von Sand bedeck 35 Jahre lang in der Uranmine gearbeitet hat und inzwischen Rentner ist. Mit seiner Hilfe konnte ich andere ehemalige Minenarbeiter treffen und auch jüngere Leute, die etwas zu sagen haben.“


Bemerkung zum Film


Der Film ist bereits auf zwei Dutzend Festivals in Afrika, Europa und Amerika gelaufen und hat mehrere Preise gewonnen, u. a. in Montréal und Clermont-Ferrand.

The film has already been shown at two dozen festivals in Africa, Europe and America and has won awards at several of them, including those in Montréal and Clermont-Ferrand.

Le film a déjà été montré dans deux douzaines de festivals en Afrique, en Europe et en Amérique et a gagné plusieurs prix, entre autres à Montréal et Clermont-Ferrand.

  • Filmstill
  • Filmstill
  • Filmstill