Credits

zurück

Titel:

SOEUR OYO

Produktionsland: DR Kongo/ Belgien 2015
Format: DCP
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT;
Länge:24 Minuten
Filmreihe:14. Afrika Film Festival


Regie:Mbeka Phoba, Monique
  



Inhalt



©
Im Mittelpunkt von SOEUR OYO steht die 10-jährige Godelive, die zur Zeit der belgischen Kolonialherrschaft im Kongo der 1950er Jahre eine katholische Nonnenschule besucht, die einzige weiterführende Ausbildungsstätte, die einheimischen Mädchen offen stand. Aber die strikt westliche Erziehung kollidiert mit den Erinnerungen des Mädchens an die Traditionen ihrer Großmutter.