Credits

zurück

Titel:

THE RISING OF THE SON

Produktionsland: Sierra Leone 2015
Format: digital
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:14 Minuten
Filmreihe:14. Afrika Film Festival


Regie:Bart-Williams, Patrice
Drehbuch:Bart-Williams, Patrice
  



Inhalt



©
Der Kurzspielfilm von Mallence und Patrice Babatunde Bart-Williams entstand in Sierra Leone, dem Herkunftsland ihres Vaters. Gaston Bart-Williams gehörte in den 1960er-Jahren zu den ersten schwarzen Studenten an der Kölner Universität, arbeitete später selbst als Filmemacher und kam 1990 bei Dreharbeiten in Sierra Leone durch einen Bootsunfall ums Leben. Er schrieb Gedichte und kritisierte als Journalist die Haltung Europas gegenüber Afrika. Mit ihrer Arbeit (als AutorInnen und ProduzentInnen für Theater, Musik und Film) setzen Mallence und Patrice Babatunde Bart-Williams das Werk ihres Vaters fort. Ihr Kurzfilm erzählt vom täglichen Überlebenskampf junger Männer in Freetown. Die Darsteller stammen aus dem kreativen Kollektiv Folorunsho, das im Jahr 2011 Jugendlichen im Alter von 14 bis 22 Jahren gegründet haben und das von Mallence unterstützt wird. Die jungen Männer lebten unter schrecklichen Bedingungen an dem Lion Base genannten Abwasserkanal in Freetown, hatten Armut, Bürgerkrieg und persönliche Tragödien erlebt und schafften es doch, sich eine bessere Zukunft als Designer aufzubauen. Ihre außergewöhnliche Mode wird inzwischen bei "Colette" in Paris und "Soto" in Berlin präsentiert. Die fiktive Geschichte des Films spielt in ihrer Stadt - zur Musik von Patrice.