Credits

zurück

Titel:

ERÖFFNUNG /OPENING / OUVERTURE AFRICAN DIASPORA CINEMA

Jahr: 2015
Filmreihe:African Diaspora Cinema


  


Inhalt



©
Filme, internationale Gäste und Live-Musik von Mariama

Die African Diaspora Cinema-Reihe wird eröffnet von der Schirmfrau Dyana Gaye, Regisseurin aus Paris mit
familiären Beziehungen in den Senegal. Aus diesem Anlass ist ihr erster Kurzspielfilm UNE FEMME POUR SOULEYMANE aus dem Jahr 1999 noch einmal zu sehen. (Am Freitag, 18.9., folgt ihr erster Langspielfilm.)
Weitere internationale Gäste, die bereits in Köln erwartet werden, sind Dane Lewis (Jamaika), Bazi Gete (Israel),
Alex Descas (Frankreich, angefragt) und Raoul Peck (Frankreich, angefragt). Mit ihnen sowie VertreterInnen hiesiger Initiativen und Communities, darunter Joyce Maria Muvunyi vom African Diaspora e.V., stellt FilmInitiativ die Schwerpunkte des zehntägigen Programms vor. Der Science-Fiction-Kurzfilm AFRONAUTS von Frances Bodomo aus den USA zeigt beispielhaft, welche Bandbreite das Filmschaffen der afrikanischen Diaspora bietet. Für den musikalischen Auftakt sorgt die Sängerin Mariama, die in Sierra Leone geboren wurde, in Köln ihre Musikkarriere begann und inzwischen in Paris Erfolge feiert.