Credits

zurück

Titel:

THROUGH A LENS DARKLY: BLACK PHOTOGRAPHERS AND THE EMERGENCE OF A PEOPLE

Produktionsland: USA 2014
Format: digital
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT
Länge:90 Minuten
Filmreihe:African Diaspora Cinema


Regie:Harris, Thomas Allen
  



Inhalt



©
Die Dokumentation THROUGH A LENS DARKLY untersucht die Bedeutung der Fotografie und die Rolle schwarzer FotografInnen für die Identitätsstiftung, Hoffnungen und den Kampf um gesellschaftliche Gleichstellung von AfroamerikanerInnen. Seit den Anfängen in den 1840er-Jahren bis heute erwiesen sich Bilder von schwarzen FotografInnen als Instrumente für sozialen Wandel wie der Film mit einem erstaunlich reichen Fundus an historischen Fotos und intensiven Gesprächen belegt. Dabei wird zugleich ein kritischer Rückblick auf die letzten 175 Jahre der US-Geschichte aus afroamerikanischer Sicht geliefert.
Der Filmemacher, Produzent, Autor, Fotograf und Dozent Thomas Allen Harris ist in Daressalam (Tansania) und
in New York aufgewachsen. Seine Dokumentarfi lme behandeln historische und aktuelle Themen der afrikanischen Diaspora in Nord- und Südamerika und ihrer Beziehungen zu Afrika. Sie werden weltweit nicht nur auf Festivals gezeigt, sondern auch im Fernsehen, in Museen und in Galerien. Sie brachten ihm Preise wie den United States Artist Award ein sowie Stipendien u. a. vom Sundance Institute, der Ford Foundation und dem Paul Robeson Fund.