Credits

zurück

Titel:

XIME

Produktionsland: Guinea Bissau 1994
Format: 35 mm
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:96 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa IV


Regie:N`Hada, Sana Na
Drehbuch:N`Hada, Sana Na
Kamera:van Essen, Melle
Schnitt:Fernández, Anita
Musik:Mane, Malam
Ton:Sénéchal, Philippe
  
Darsteller:Camara, Jacquelina
Produzent:Gallepe, Jean-Pierre
Produktionsfirma:Arco Iris
  Les Matins Films
 CAP VERT PRODUCTION


Inhalt



©
Ein kleines Dorf in Guinea-Bissau steht der Willkür der portugiesischen Kolonialbürokratie gegenüber. Raul, der Sohn des Witwers Lala, wurde von einem Priester in Bissau ausgebildet und wird von den Kolonialbehörden als Oppositioneller gejagt. Keiner weiß, wo er sich versteckt hält. Die Spannungen werden nicht aufgelöst, sondern alles spitzt sich gegen Ende, als Raul zu seiner Initiation auftaucht, dramatisch zu. Schließlich befinden wir uns in der Mitte der sechziger Jahre, dem Beginn des Befreiungskriegs gegen Portugal.

XIME ist ein aufwendiges Drama um den Widerspruch zwischen Anpassung und Revolte, ein Farbfilm, der bewußt auf Zwischentöne verzichtet, weil es in dieser Situation nur noch zwei Seiten gibt: gut und böse.