Credits

zurück

Titel:

WEND KUUNI

Titel engl.:GOD'S GIFT
Produktionsland: Burkina Faso 1982
Format: 16 mm
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT
Länge:75 Minuten
Alter:ab 10 Jahre
Filmreihe:Jenseits von Europa IV


Regie:Kaboré, Gaston
Drehbuch:Kaboré, Gaston
Kamera:Thiombiano, Issaka
Schnitt:Davanture, Andrée
Musik:Guirma, René B.
Ton:Koné, Boubakar
  
Darsteller:Kaboré, Collette
 Nikiema, Joseph
 Yanogo, Rosine
 Yanogo, Serge
Produktionsfirma:Direction de la Cinématographie Nationale (DCN)



Inhalt



©
Ein Junge wird bewußtlos im afrikanischen Busch gefunden. Tinga, der Weber, und seine Familie nehmen ihn zu sich auf und nennen ihn Wend Kuuni, Geschenk Gottes. Niemand weiß, wer der Junge ist, der sich bald nützlich macht und im Dorf beliebt ist. Und niemand wird es von ihm erfahren können, denn er ist stumm. Eines Tages ist das ganze Dorf in Aufruhr. Eine Frau beschimpft ihren Mann vor allen Leuten. Am Abend findet Wend Kuuni den Mann erhängt an einem Baum. Der Schock löst dem Jungen die Zunge, seine Hilferufe sind die ersten Worte, die er nach Jahren spricht. Damit ist ein Traum von Tingas Tochter wahrgeworden, die sich mit Wend Kuuni angefreundet hat. Ihr gegenüber lüftet er auch das Geheimnis seiner Herkunft. Der erste Film Gaston Kabores gilt heute als Klassiker des afrikanischen Kinos.

  • Filmstill