Credits

zurück

Titel:

LE CRI DU COEUR

Titel engl.:CRY OF THE HEART
Produktionsland: Burkina Faso 1994
Format: 35 mm
Farbe:s/w
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:86 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa IV


Regie:Ouédraogo, Idrissa
Drehbuch:Akchoti, Jacques
 Gardner, Robert
 Ouédraogo, Idrissa
Kamera:Meurisse, Jean-Paul
 Monsigny, Jean
Schnitt:Barnier, Luc
Musik:Texier, Henri
Ton:Ranc, Cécile
  
Darsteller:Bohringer, Richard
 Descas, Alex
 Diarra, Saïd
 Wouassi, Félicité
Produktionsfirma: Centre Européen Cinématographique Rhône-Alpes
  Les Films de l'Avenir
 Films de la Plaine



Inhalt



©
Der erste Film, den der bekannte Regisseur Idrissa Ouedraogo in Europa gedreht hat: Der Junge Moctar, der nie zuvor sein afrikanisches Dorf verlassen hat, sieht sich eines Tages gezwungen, mit seiner Mutter nach Paris auszuwandern, wo der Vater schon seit fünf Jahren mit Erfolg eine Autowerkstatt betreibt. Dort angekommen fühlt sich Moctar entwurzelt und deplaziert. Er wird deshalb von Visionen gequält, die ihn zu Hause wie in der Schule in immer größere Schwierigkeiten treiben: ihm erscheint eine Hyäne. Aber nur Paolo, ein fünfzigjähriger Außenseiter, den Moctar auf der Straße kennenlernt, nimmt seine Ängste ernst. Doch Moctar muß zunächst dem Geheimnis auf die Spur kommen, das Paolos Leben verändert hat, bevor es beiden gelingt, ihre Traumata zu überwinden.

"Die Tatsache, daß ich diesen Film in einer neuen Umgebung gedreht habe," so Idrissa Ouedraogo, "bedeutet nicht, dass ich nicht mit der gleichen Sensibilität gearbeitet hätte wie in Afrika, wo ich alle meine bisherigen Filme gemacht habe. Es geht darum, unseren Aussagen mehr Wahrhaftigkeit und eine universelle Gültigkeit zu verleihen, auch wenn wir weiterhin unsere Überzeugungskraft aus unseren Kulturen gewinnen. Ich behaupte nicht, dass ich die Antwort gefunden habe, denn danach müssen alle Filmemacher unseres Kontinents gemeinsam suchen."