Credits

zurück

Titel:

DAKAR BAMAKO

Produktionsland: Senegal 1992
Format: 16 mm
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. franz. UT
Länge:58 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa IV


Regie:Ndiaye, Samba Félix
Drehbuch:Ndiaye, Samba Félix
Kamera:Bernardin, André
 Guinand, Daniel
Schnitt:Langlois-Berthel, France
 Michel, Marie-Françoise
Musik:Baron, Jean
 Ndiaye, Abdou Karim
 Wilen, Barney
Ton:Benetrix, Roger
  
Produktionsfirma:Caméras continentales
 France 3 Cinéma
 ORTS



Inhalt



©
Der "Dakar-Bamako" ist Geschichte und Gegenwart Senegals. Er ist der senegalesische Teil einer Bahnverbindung in die Niger-Region, die von dem ehrgeizigen Kolonialgouverneur Gallieni gebaut wurde. Einst diente der Zug den Franzosen als wirkungsvolles Transportsystem für schnelle Truppenbewegungen und zur Ausfuhr von Bodenschätzen aus der Niger-Region über den Hafen von Dakar nach Europa. Noch heute benötigt der Expresszug für die 1200 Kilometer zwischen Bamako und Dakar mehr als 36 Stunden. Diese fast zwei Tage - hierzulande eine Ewigkeit - nutzen Senegalesen und Malis zu grenzüberschreitendem Handel und ausführlichen Debatten. Ein fahrender Markt, der sich an jeder Station neu belebt, genau so wie sich die Landschaft für die Reisenden auf faszinierende Weise immer wieder ändert.