Credits

zurück

Titel:

L'ARMÉE DU SALUT

Titel engl.:SALVATION ARMY
Produktionsland: Marokko; Frankreich 2013
Format: DCP
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:81 Minuten
Filmreihe:13. Afrika Film Festival


Regie:Taïa, Abdellah
Drehbuch nach:Taïa, Abdellah
Kamera:Godard, Agnès
Schnitt:Tourmen, Françoise
Ton:Martin, Fanny
  
Darsteller:Ait M`Hand, Karim
 Ennaji, Amine
 Landenberg, Frédéric
 Mrini, Said
 Slaoui, Hamza
Produzent:Charbonneau, Hugues
 Kadiri, Hicham
Produktionsfirma: Les Films de Pierre
  Les Films Pelléas
  Rita Productions



Inhalt



©
Der Film folgt zwei Phasen im Leben des Marokkaners Abdellah. Die erste zeigt ihn als Teenager in der von sexuellen Tabus geprägten Umgebung seiner Familie in Casablanca. Die Beziehung zu seinem Vater ist gestört, mit den Eltern kann er über seine homosexuellen Gefühle nicht reden und so bleiben ihm nur flüchtige Begegnungen mit anderen Männern auf der Straße oder am Strand. In der zweiten Phase, zehn Jahre später, hat Abdellah einen Schweizer Liebhaber und verlässt Marokko, um in Genf zu studieren. Dort beschließt er, mit seinem bisherigen Leben im Verborgenen zu brechen.

Abdellah Taïa ist der erste arabische Schriftsteller, der sich offen zu seiner Homosexualität bekannt hat. Sein Film beruht auf einem semi-biographischen Roman von 2006. Aber er “musste das Buch vergessen”, um den Film drehen zu können: “Der Protagonist trägt zwar meinen Namen (Abdellah), aber er musste für den Film eine neue Identität entwickeln, um allgemeingültig zu sein. Nur in einem folgt der Film der Vorlage: Er zeigt meine Sicht auf ein Marokko, das Menschen verwehrt, ihr Selbst in Freiheit zu bestimmen.“

  • Filmstill
  • Filmstill
  • Filmplakat 2