Credits

zurück

Titel:

SOLEILS

Produktionsland: Frankreich; Burkina Faso 2013
Format: Blu-ray
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT
Länge:95 Minuten
Filmreihe:Special Screenings


Regie:Delahaye, Olivier
 Kouyaté, Dani
Kamera:Colin, Dominique
Schnitt:Attab, Linda
Musik:Duplessy, Mathias
Ton:Siribie, Lassina
  
Darsteller:Melo, Nina
 Ngazolo, Binda
Produzent:Delahaye, Olivier
Produktionsfirma:SAHELIS PRODUCTIONS



Inhalt



©
Ein Griot, wie die Bewahrer von Geschichte und Geschichten in Westafrika genannt werden, erhält den Auftrag, eine junge Frau zu heilen, die ihr Gedächtnis verloren hat. Der Alte nimmt sie mit auf eine ungewöhnliche Reise durch Zeit und Raum, durch historische Epochen und verschiedene Länder von Südafrika und Mali über Berlin und Belgien bis nach Burkina Faso. Die beiden folgen Spuren der afrikanischen Geschichte vom Großreich Mali im 13. Jahrhundert bis zum Anti-Apartheid-Kampf Mandelas in Südafrika. In Europa begegnen sie vorgeblich „aufgeklärten“ Denkern wie Hegel und Voltaire, die Afrika als „geschichtslosen Kontinent“ denunzierten, ohne jemals dort gewesen zu sein. Warum, so die zentrale Frage des Films, wird bis heute nicht wahrgenommen, „dass uns Afrika etwas zu erzählen hat?“

Den beiden Regisseuren aus Burkina Faso und Frankreich diente Sotigui Kouyaté, der 2010 verstorbene Vater Dani Kouyatés, als Inspiration. Er war einer der bekanntesten Schauspieler Afrikas und stammte aus einer Griot-Familie. Nach ihm ist deshalb auch der Protagonist benannt und ihm ist der Film posthum gewidmet.

Beim Festival Cinemafrica in Stockholm wurde der Film mit Ovationen gefeiert, beim Festival in Innsbruck im Juni 2014 mit dem Publikumspreis bedacht.