Credits

zurück

Titel:

UNE FEMME POUR SOULEYMANE

Produktionsland: Frankreich; Senegal  2001
Format: 35 mm
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:24 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa VI


Regie:Gaye, Dyana
Drehbuch:Gaye, Dyana
Kamera:Sanchez, Miguel
Schnitt:Mallauran, Gwen
Musik:Ehrlich, Loy
 Sakho, Diogal
Ton:Reiland, Bruno
  
Darsteller:Diop, Makéna
 Niang, Isseu
 Sow, Kadiatou
Produktionsfirma:Quo Vadis Cinéma



Inhalt



©
Auch drei Jahre nach seiner Ankunft aus dem Senegal in Paris verdient Souleymane mit einem schlecht bezahlten Gelegenheitsjob in einem Restaurant kaum genug, um die Miete für ein winziges möbliertes Zimmer bezahlen zu können. Währenddessen warten seine Schwestern in Afrika ungeduldig darauf, dass er Geld nach Hause schickt, damit sie ihre Ausbildung fortsetzen können. Aber Europa erweist sich für Souleymane nicht als gelobtes Land. Bis auf ein kleines Mädchen aus der Nachbarschaft hat er in Paris niemanden, mit dem er reden könnte. So streift er meist einsam durch die nächtlichen Straßen und flüchtet sich in eine Traumwelt: Er schreibt Briefe an eine Geliebte, die nur in seiner Fantasie existiert, erzählt aber bald auch seiner Mutter am Telefon, er werde seine Traumfrau heiraten.
Schon mit ihrem ersten Film ist der jungen Regisseurin Dyana Gaye ein eindrucksvolles Debut gelungen, das ihr internationale Beachtung einbrachte.