Credits

zurück

Titel:

L'AFRANCE

Produktionsland: Senegal; Frankreich 2001
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:90 Minuten
Filmreihe:Africa goes Veedel, JvE Special 2003


Regie:Gomis, Alain
Drehbuch:Christiaens, Xavier
 Gomis, Alain
 Schoeller, Pierre
 Stragier, Nathalie
 Wels, Marc
Kamera:Stoeber, Pierre
Schnitt:Rouaud, Fabrice
Musik:Gomis, Patrice
Ton:Kerzanet, Erwan
  
Darsteller:Guesmi, Samir
 Mbengue, Djolof
 Sowie, Théophile Moussa
 Zingg, Delphine
Produzent:Berthomeau, Anne-Cécile
 Mauriat, Edouard
Produktionsfirma:Centre National de la Cinématographie (CNC)
 Mille et Une Productions



Inhalt



©
El Hadj hat seine Familie und seine Verlobte im Senegal zurückgelassen, um in Frankreich zu studieren. Anders als manche seiner afrikanischen Freunde in Paris will er nach seinem Abschluss definitiv nach Afrika zurückkehren, um am Aufbau seines Landes mitzuwirken. Doch weil er es versäumt, sein Studentenvisum rechtzeitig zu verlängern, gerät er plötzlich in einen Konflikt: Soll er auch ohne Abschluss nach Afrika zurückkehren? Oder soll er es riskieren, illegal in Frankreich zu bleiben, in dem Land, wo er sich wohlfühlt, Freunde hat und mit etwas Glück vielleicht doch noch sein Studium beenden kann? Es geht dabei nicht nur um eine praktische Wahl. Es geht auch um die Frage nach seiner Identität und Verantwortung. El Hadj gerät in die gleiche rechtlose Lage wie die „Sans Papier“, die MigrantInnen ohne Aufenthaltserlaubnis. Er muss erleben, was es bedeutet, entwurzelt zu sein.


Bemerkung zum Film


Festival in Locarno 2001: „Silbernen Leopard“ für den besten Erstlingsfilm
FESPACO 2002, Ouagadougou: Bester Erstlingsfilm