Credits

zurück

Titel:

TANGO NEGRO

Produktionsland: Argentinien; Angola; Frankreich 2013
Format: Blu-ray
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:93 Minuten
Filmreihe:African Diaspora Cinema


Regie:Pedro, Dom
Drehbuch:Pedro, Dom
  



Inhalt



©
„Tango ist ein trauriger Gedanke, den man tanzen kann“, heißt eine bekannte Beschreibung dessen, was als argentinische Nationalmusik gilt. Aber so beliebt der Tango auch hierzulande ist, so weiß doch kaum jemand, dass auch diese Musik afrikanische Wurzeln hat. Der angolanische Filmemacher Dom Pedro hat sich in Argentinien auf die Suche nach Spuren dieser vergessenen Geschichte gemacht und ist dabei in Gesprächen mit Historikern, Tangofans und Tangomusikern – darunter der bekannte (im April verstorbene) argentinische Pianist Juan Carlos Cáceres – auf erstaunliche Fakten gestoßen. Danach stammen die Ursprünge des Tangos von Sklaven – zumeist aus dem Kongo –, die nach Argentinien und Uruguay deportiert wurden und mit dieser Musik ihre Leidensgeschichten und Stimmungen ausdrückten. So bemerkenswert wie das Ergebnis der Recherchen über die (Kolonial-)Geschichte des Tangos ist auch der Soundtrack des Films, der sie musikalisch nachzeichnet.

  • Filmstill
  • Filmstill