Credits

zurück

Titel:

DELWENDE

Titel fr.:DELWENDE - LÈVE-TOI ET MARCHE
Produktionsland: Burkina Faso; Schweiz; Frankreich 2005
Format: 35 mm
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT
Länge:89 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa IX


Regie:Yaméogo, S. Pierre
Drehbuch:Yaméogo, S. Pierre
Drehbuch nach:Diarha, Napoko
Kamera:Hassler, Jürg
Schnitt:Ané, Jean-Christophe
Musik:Diop, Wasis
Ton:Traoré , Issa
  
Darsteller:Ilboudo, Claire
 Komboudri, Abdoulaye
 Yaméogo, Blandine
 Zongo, Célestin
Produzent:Yaméogo, S. Pierre
Produktionsfirma:Dunia Productions



Inhalt



©
Die 16jährige Pougbila führt zusammen mit anderen Mädchen unter den Blicken junger Männer einen rituellen Tanz auf. Am nächsten Tag erzählt sie ihrer Mutter, dass sie vergewaltigt wurde, den Namen des Täters verrät sie jedoch nicht. Nach diesem Vorfall verheiratet ihr Vater sie schnellstens in ein benachbartes Dorf. Währenddessen erfasst eine Sterbewelle das Dorf, deren Ursache die Dorfbewohner auf den Fluch einer Hexe zurückführen. Radioberichte über eine kursierende Meningitisepidemie werden ignoriert. Durch ein Ritual wird Pougbilas Mutter als Hexe entlarvt und aus dem Dorf gejagt. Als Pougbila davon erfährt, bricht sie auf, um ihre Mutter zu suchen.
Dieser fünfte Spielfilm Yaméogos wurde in den Städten und in Dörfern in Burkina Faso gezeigt und positiv aufgenommen. Der Film ist ein Plädoyer dafür, diese mit dem Glauben an Hexerei verbundenen Traditionen abzuschaffen.