Credits

zurück

Titel:

HAMOU-BÉYA (PÊCHEURS DE SABLE)

Titel engl.:SAND FISHERS
Titel fr.:PÊCHEURS DE SABLE
Produktionsland: Mali 2012
Format: Digital
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:72 Minuten
Filmreihe:13. Afrika Film Festival


Regie:Diarra, Andrey S.
Kamera:Coulibaly, Abdélah
Schnitt:Hautin, Jean-François
Musik:Théréta, Zoumana
Ton:Bass, Aguibou Abass
  



Inhalt



©
Die Bozo aus der Region um Mopti in Mali sind für ihre Fischerei bekannt. Man sagt ihnen nach, dass sie alle Geheimnisse des Nigers kennen und eine spirituelle Verbindung zu dem Fluss haben. „Wasser gibt Kraft, aber auch Leben und Tod“, heißt es bei den Bozo. Aber der Rückgang der Fischbestände entzieht ihnen ihre Lebensgrundlage. Deshalb ziehen immer mehr junge Fischer in die Hunderte Kilometer entfernte Hauptstadt Bamako, um dort Sand vom Grund des Nigers abzubauen und zu verkaufen. Denn für die boomende Bauindustrie ist Flusssand ein begehrter Rohstoff. Andrey Samouté Diarra dokumentiert den Alltag der Sand-Fischer am Beispiel des jungen Gala, der ihm auch Einblicke in sein Familienleben erlaubt.

Der Film kommt ohne Off-Kommentar aus und illustriert mit eindringlichen Bildern, welche sozialen und ökologischen Probleme die Menschen in Mali auch abseits der Kriegsregion im Norden des Landes zu bewältigen haben.


Bemerkung zum Film


FESPACO 2013 in Ouagadougou: besonderen Erwähnung der Jury
Africa Movie Academy Awards in Nigeria 2014: beste Dokumentation
  • Filmstill
  • Filmstill