Credits

zurück

Titel:

MALAGASY MANKANY (ERZÄHLUNGEN AUS MADAGASKAR)

Untertitel:Legends of Madagaskar
Produktionsland: Madagaskar 2012
Format: DCP
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Länge:93 Minuten
Filmreihe:13. Afrika Film Festival


Regie:Ratovoarivony, Haminiaina
Drehbuch:Ratovoarivony, Haminiaina
Kamera:Razafindrambao, Liva
Schnitt:Ratovoarivony, Haminiaina
Musik:Ratovoarivony, Haminiaina
Ton:Ranaivosoa, Miora
  
Darsteller:Andoniaina, Mahon
 Chazuily, Ben Elissar
 Valeska, Sanjy
Produzent:Ranaivo, Hantamalala Ralay
 Ratovoarivony, Haminiaina



Inhalt



©
MALAGASY MANKANY thematisiert zahlreiche Probleme im heutigen Madagaskar wie z.B. Korruption, die Spannungen zwischen der einheimischen Bevölkerung und indischen Einwanderern sowie den Konflikt zwischen indigenen Traditionen und den Folgen eines profitorientierten Wirtschaftswachstums in Zeiten der Globalisierung. Der Filmemacher präsentiert sie auf bemerkenswert unaufgeregte und humorvolle Weise in Form eines Roadmovies. Jimi, der Protagonist des Films, studiert in der Hauptstadt Antananarivo, muss jedoch in sein Dorf zurückkehren, als er erfährt, dass sein Vater todkrank ist. Zusammen mit seinem Freund Bob, einem Rastafari, versucht er, das Geld für die lange Busfahrt aufzutreiben. Doch dann bietet der Kleinkriminelle Dylan ihnen an, sie mit seinem alten VW dorthin zu bringen. Die Anhalterin Charu macht die illustre Reisegesellschaft komplett, die auf der Fahrt durch das Land einige Überraschungen erleben muss.


Bemerkung zum Film


Festival „Cinémas d`Afrique” in Frankreich: bester Spielfilm
“Hollywood Black Film Festival” in den USA: Diaspora Award
Festival CineAfricano Córdoba in Spanien: Publikumspreis
“Vues d`Afrique Film Festival” in Montreal: AfricaConnexion Award