Credits

zurück

Titel:

LE CHANT DE MARIÉES

Titel engl.:THE WEDDING SONG
Titel fr.:LE CHANT DE MARIÉES
Produktionsland: Tunesien; Frankreich  2008
Format: 35 mm
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. engl. UT
Ton:Dolby Digital
Länge:100 Minuten


Regie:Albou, Karin
Drehbuch:Albou, Karin
Kamera:Brunet, Laurent
Schnitt:Cotte, Camille
Musik:Eudes, François
Ton:Cattoni, Frédéric
 Darras, Laure-Anne
 Guillaume, François
  
Darsteller:Abkarian, Simon
 Albou, Karin
 Borval, Olympe
 Brocheré, Lizzie
 Oudghiri, Najib
Produzent:Attia, Mohamed Habib
 Lavolé, Laurent
 Pragier, Isabelle
Produktionsfirma:Gloria Films
 France 3 Cinéma
 Canal+
 CinéCinéma



Inhalt



©
Tunis 1942: Nour und Myriam, beide 16 Jahre alt, sind seit ihrer Kindheit befreundet. In ihrem Haus wohnen Juden und Muslime harmonisch zusammen. Die beiden Mädchen träumen jeweils vom Leben der anderen: Die arabische Nour möchte wie Myriam zur Schule gehen können, während sich ihre jüdische Freundin einen Verehrer wünscht, wie ihn Nour schon gefunden hat. Doch nach dem Einmarsch der deutschen Truppen im November 1942 stehen beide vor ganz anderen Problemen. Die Nazis erteilen den Juden Tunesiens Berufsverbote, so auch Myriams Mutter, während sie Arabern Jobs als Handlanger ihres Besatzungsregimes anbieten. Dadurch stehen auch Nour und Myriam plötzlich auf zwei verfeindeten Seiten...


Bemerkung zum Film


Der Film lief bei zahlreichen Festivals von New York über Brüssel und Turin bis nach Jerusalem, Beirut und Melbourne. In Ottawa erhielt er den Preis für den besten Film, beim afrikanischen Filmfestival im spanischen Tarifa den für die beste Regie.