Credits

zurück

Titel:

INDOCHINE

Untertitel:Sur les traces d'une mère
Titel engl.:INDOCHINA - TRACES OF A MOTHER
Produktionsland: Benin 2011
Format: Digital
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF m. dt. UT
Länge:71 Minuten
Filmreihe:Jenseits von Europa XII


Regie:Mora Kpai, Idrissou
Kamera:Besse, Jacques
Schnitt:Molla, Rodolphe
Musik:Diop, Wasis
  
Produzent:Jouili, Jeanette
 Mora Kpai, Idrissou
Produktionsfirma:MKJ films
 Noble Films



Inhalt



©
Von 1946 bis 1954 rekrutierte Frankreich 60.000 afrikanische Soldaten für seinen Krieg gegen die Befreiungsbewegung Viet Minh in der französischen Kolonie Indochina. Deshalb standen sich in der ersten Phase des Vietnamkriegs auf beiden Seiten der Front Kolonialisierte gegenüber. Die afrikanischen Soldaten hatten auch Beziehungen zu vietnamesischen Frauen und Kinder mit ihnen. Als die französische Kolonialarmee nach ihrer Niederlage in Dien Bien Puh 1954 aus Vietnam abziehen musste, befahlen die Offiziere, alle schwarzen Kinder mitzunehmen, während ihre verzweifelten Mütter in Vietnam zurückblieben. In Westafrika angekommen, blieben einige der Kinder bei ihren Vätern, Waisenkinder wurden zur Adoption durch Offiziersfamilien frei gegeben - so auch der Protagonist des Films Chistophe. Mit dem Dokumentarfilmer Mora Kpai kehrte er ein halbes Jahrhundert später erstmals nach Vietnam zurück, um nach Spuren seiner Mutter zu suchen.

  • Filmstill "Indochine"