Credits

zurück

Titel:

BEDWIN HACKER

Titel engl.:BEDWIN HACKER
Produktionsland: Frankreich; Marokko; Tunesien 2003
Format: DVD
Farbe:Farbe
Sprachfassung: OF arab. / franz. m. dt. UT
Länge:98 Minuten
Filmreihe:No More Fear


Regie:El Fani, Nadia
Schnitt:Reznick, Claude
Musik:Edouard, Milton
  
Darsteller:Desplas, Xavier
 Hamza, Sonia
 Saiji, Nadia
 Sisley, Tomer
 Solvay, Muriel
Produktionsfirma:Z'Yeux Noirs Movies
 Etablissement de la Radio Télévision Tunisienne
 2M Soread
 Sedat Canal + Horizons



Inhalt



©
„Im dritten Jahrtausend gibt es andere Epochen, andere Orte, andere Leben. Wir sind keine Fata Morgana“, so lautet eine der Botschaften, die in dieser Mischung aus Politthriller und Satire von der tunesischen Hackerin Khaltum über Satellit in westliche Fernsehsendungen gebeamt wird – begleitet von der Cartoon-Figur eines tanzenden Kamels namens Bedwin Hacker. Der genialen Computerspezialistin gelingt es, eine Abschiebung in Frankreich zu verhindern, indem sie sich in einen Polizeicomputer einklinkt, und die Stromversorgung in „La Défense“, einem Verwaltungszentrum in Paris, für 14 Stunden lahmlegt. Khaltum widerspricht mit ihrem freien Leben und Sex jeglichen Klischeevorstellungen von Frauenrollen in arabischen Ländern. Über die selbstbewusste Protagonistin des Films, die Computer-Piratin, und ihre Gang wollte die Regisseurin schon ein Jahrzehnt vor Ausbruch der Revolte in Nordafrika darauf hinweisen, dass es auch südlich des Mittelmeeres „freiheitlich Gesinnte“ („free spirits“) gibt, selbst wenn diese „in den vom Westen dominierten Medien“ nicht zur Kenntnis genommen werden.

  • Filmplakat